Kickboxen – Deutsche Meisterschaft 2017

Quelle: Sportdeutschland.tv

Heute ist es soweit. Die deutsche Meisterschaft im Kickboxen beginnt in Bad Neustadt an der Saale. 107 Vereine aus 15 Bundesländern werden mit 601 Sportlerinnen und Sportlern vor Ort sein und um die Goldmedaillen kämpfen.

Die Sportler qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft über verschiedene Wege: nämlich über die Landesmeisterschaft oder auch über die Bezirksmeisterschaften. „Ich freue mich, dass wir das dritte Jahr in Folge einen Zuwachs bei den Starterzahlen haben“, so WAKO-Vizepräsident Rudi Brunnbauer. Es werden alle Altersklassen vertreten sein, um in Bayern um die Medaillen zu kämpfen: Kinder, Juniorinnen,Junioren, Damen und Herren.

Das Besondere an der diesjährigen Meisterschaft ist, dass es zugleich auch das Weltmeisterschafts-Jahr ist. Denn es geht auch darum einen möglichen Nominierung-Anruf von den Bundestrainern zu erhalten.

Leichtkontakt-Bundestrainer Peter Zwar sieht bei den männlichen Masters Stefan Hoppe (-84 kg), Dirk Dechant (-74 kg) und Karsten Rüger (-94 kg) als Favoriten auf dem Weg zur WM-Qualifikation.

Vollkontakt-Bundestrainer Kai Becker freut sich auf das Turnier: „Ich freue mich natürlich besonders auf die Finalkämpfe, da eine DM immer etwas Besonderes ist. Es ist ja nicht nur das höchstwertige Turnier in Deutschland und der Höhepunkt des 1. Halbjahres, sondern ist zugleich auch Qualifikationsturnier für die WM 2017 und Start der Qualifikation für die EM 2018.“

Besonders für die Nachwuchs-Leistungssportler heißt es sich bei dieser Meisterschaft zu „zeigen“, um sich für die Bundestrainer zu empfehlen. Denn im September steht die Jugend/Junioren-EM an. Becker hofft eine große Nachwuchs-Überraschung zu entdecken: „Da sind einige Talente dabei und wir werden dieses Jahr das erste Mal mit einem größeren Ringsportteam zu einer Jugend/Junioren-EM fahren.“

Die deutsche Meisterschaft ist für die Sportler dieses Jahr ein äußerst wichtiges Turnier und garantiert spannend zu werden.

 

Schon gelesen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*