FIFA 17 – Deutsche Nation im Aufwind

Quelle: EA

Letztes Wochenende fand das FUT Championship-Finale in Berlin statt – Das FIFA 17-Turnier mit dem bislang höchsten Preisgeld von insgesamt 400.000 US-Dollar. Deutschland war mit sechs Spielern vertreten und stellte somit die meisten Spieler aus einer Nation.

Gruppenphase

Aufgrund der hohen Anzahl der Deutschen in diesem Turnier kam es bereits in der Vorrunde zu zwei deutschen Duellen. Cihan und TheStrxnger trafen auf der Playstation 4 in einer Gruppe aufeinander. Der Favorit aus Gelsenkirchen verlor, nach einem stürmischen Beginn des Außenseiters, mit 3:6.

TheStrxnger beendete die Gruppe als Sieger während Cihan noch ausreichend Punkte für die Playoff-Phase sammelte.

Das zweite deutsche Spiel wurde zwischen den Wolfsburgern SaLz0r und TimoX ausgetragen. Der erfahrene SaLzor brach sich einige Wochen vorher den Arm und hätte noch einen Gips tragen müssen. Diesen setzte er ab und trat dennoch an. Das Spiel gegen seinen Vereinskameraden verlor er mit 4:1. Zwei unentschieden in den darauffolgenden Spielen reichten nicht für ein Weiterkommen.

Neben diesen Playstation 4 Spielern waren mit Niklas Raseck und Marcel Lutz zwei weitere Deutsche an der Xbox One. Marlut wurde Gruppensieger, für Raseck war bereits nach der Vorrunde Schluss.

Die Playoffs

Die Playoffs wurden im Double-Elimination-Modus ausgetragen. Sollte ein Spieler ausscheiden, so bekommt er im Lower-Bracket nochmal eine zweite Chance. Von den vier deutschen Spielern in den Playoffs verloren bereits drei und mussten somit im Lower-Bracket antreten. TimoX war es, der es bis zur zweiten Runde schaffte, sich aber anschließend auch im Lower-Bracket wiederfand. Es kam erneut zu einigen Aufeinandertreffen zwischen den deutschen Spielern. Cihan und TheStrxnger konnten sich beide in der ersten Runde des Lower-Brackets durchsetzen.

TimoX auf einem guten Weg

Erneut kam es zu einem deutschen Duell. Cihan gegen TimoX – Schalke 04 gegen VfL Wolfsburg. Im Elfmeterschießen schmiss TimoX den Schalker aus dem Turnier.

Nach dem kämpferischen Spiel gegen Cihan wartete auf dem Weg ins Finale erneut ein deutscher: TheStrxnger. Der Underdog verlor nach einer roten Karte klar mit 0:3. Für TimoX ging das Abenteuer Berlin weiter und die 400.00 US-Dollar rückten immer näher.

Die Aufgaben wurden aber immer schwerer. Es wartete Manika. Im früheren Verlauf des Turniers traf der Deutsche bereits auf ihn und verlor mit 0:1. Die Revanche: Der VfL-Spieler ging mit 1:0 in Führung und hielt einen Elfmeter.

Noch zwei Siege bis zum Finale

Es stand bereits fest, dass Timo der beste Deutsche bei diesem Turnier ist. Mit einem Sieg könnte er den Einzug in das große Finale perfekt machen. Nochmal kurz zu den Regeln: In diesem Spiel wurden Lower- und Upper-Bracket wieder zusammengeführt. Damit der aus dem Upper-Bracket kommende Spieler, also Shelzz, einen Vorteil hat, musste TimoX zwei Matches und sein Gegner nur eins gewinnen.

Das erste Spiel gewann TimoX souverän mit 3:1. Mit einem weiteren Sieg wäre es der Einzug ins Finale, doch bei einer Niederlage müsste sich der Wolfsburger verabschieden. Er verlor das nächste Speil knapp im Elfmeterschießen.

Die deutschen Spieler bewiesen beim Turnier in Berlin, dass sie zu einer der großen Nationen in FIFA 17 gehören.

 

Schon gelesen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*